Startseite
Ausstellung
Ereignisse vor dem
10. Mai 1933
12 Thesen
Schwarze Listen
10. Mai 1933
Feuersprüche
Goebbels-Rede
zur Bücherverbrennung
Ästhetische Aspekte der
Bücherverbrennung
Presse
Hirschfeld-Institut
Zeitzeugen
Mahnmal am
Bebelplatz in Berlin
Weitere Informationen

Die Schwarzen Listen

Bei den nachfolgend aufgeführten Dokumenten handelt es sich um die Schwarzen Listen, die den studentischen Bücherverbrennungen zugrunde lagen. Wegen der Unleserlichkeit der Originaldokumente musste leider auf eine vollständige Veröffentlichung verzichtet werden. Zur Veranschaulichung wurden jedoch wenigstens zwei Seiten zugänglich gemacht.

Im Unterschied zu der 1983 von Gerhard Sauder (Quellenangabe im Literaturverzeichnis) veröffentlichten Transkription werden hier nur diejenigen schwarzen Listen herangezogen, die durch Dr. Herrmann vom Ausschuss zur Neuordnung der Berliner Stadt- und Volksbüchereien während der „Aktion wider den undeutschen Geist“ direkt an die Deutsche Studentenschaft weitergegeben wurden.

Die Originale befinden sich im Bundesarchiv Berlin (Akten der Dst.). Im Original falsch geschriebene Namen und Buchtitel werden in die Transkription übernommen und nur dann in Klammern berichtigt, wenn ein Name sonst nicht mehr identifizierbar ist.




<< zurück

1 2 3 4 5 6 7 8