Startseite
Ausstellung
Ereignisse vor dem
10. Mai 1933
12 Thesen
Schwarze Listen
10. Mai 1933
Feuersprüche
Goebbels-Rede
zur Bücherverbrennung
Ästhetik der
Bücherverbrennung
Presse
Hirschfeld-Institut
Zeitzeugen
Mahnmal am
Bebelplatz in Berlin
Weiterführende Literatur

Die 12 Thesen "Wider den undeutschen Geist"

Am 13. April 1933 wurde das Plakat mit dem Titel "Wider den undeutschen Geist!" in Berlin auf Straßen und Plätzen sowie in den Hochschulgebäuden ausgehängt. Die Verbreitung des Plakates durch die studentischen NS-Aktivisten rief innerhalb der Professorenschaft der Berliner Friedrich-Wilhelm-Universität zum Teil heftige Empörung hervor.



Die Ankündigung des Universitätsrektors Kohlrausch, sein Amt niederzulegen sowie das Rücktrittsgesuch Eduard Sprangers von seinem Lehrstuhl zeigen jedoch, wie isoliert selbst hochrangige Mitglieder der Berliner Universität waren, wenn sie sich gegen das Vorgehen der Studentenschaft zur Wehr setzten.



Viele weitere Intellektuelle aus dem Wissenschafts- und Kulturleben verliehen ihrem Protest durch Briefe an die DSt Ausdruck.

>> Lesen Sie hier einige Briefe

1 2